Nordic walking

Tja, du hast ja schon bemerkt, dass sich hier das meiste um das Thema Entspannung dreht. Das ist in unserer Gesellschaft auch so ziemlich mit das wichtigste, was wir gutes für uns tun können. ABER, wer sich nur auf die Entspannung einlässt ohne auf seine körperlichen Bedürfnisse zu achten, tut sich letztendlich auch nichts Gutes. Körper, Geist und Seele wollen ausgeglichen sein um uns Gesund zu erhalten. Immer wieder höre ich: „ich laufe schon genug herum“ „wo soll ich die Zeit nun auch noch hernehmen“ und vieles mehr.

 

Wer will findet Wege, wer nicht, findet Ausreden!! Auch hier gilt, DU musst es wollen! Fakt ist: Zuwenig Bewegung macht krank! Es macht einen Unterschied ob ich hin und her laufe um von einem Ort zum anderen zu kommen oder ob ich dabei auf meine Körperspannung achte, auch die „richtige“ Art mich fortzubewegen…

Vorteile des Nordic Walking

Nordic Walking ist abgeleitet worden vom Ski Langlauf und ist besonders in Finnland zum Volkssport mutiert. Aber auch hierzulande sieht man überall Menschen, die die Vorzüge des Nordic Walking zu schätzen wissen.

 

Durch den Aufbau von Muskeln, werden Rücken- und Gelenkprobleme deutlich reduziert. Herz – Kreislauf Erkrankungen nehmen ab. Das allgemeine Wohlbefinden und die Ausdauer wird gesteigert. Ein weiterer Vorteil ist: Übergewichtige können es ebenso praktizieren wie Menschen mit Zeitproblemen. Es kann immer und überall unternommen werden, ob allein oder in der Gruppe oder mit deinem Hund. Es gibt also kein Grund nicht sofort zu starten.

Aus meinen Fehlern lernen

Gesundheitlich war ich nicht gut drauf und auch übergewichtig. Zwar hatte ich immer Hunde und war auch viel unterwegs, aber das war offensichtlich nicht ausreichend. Meine Gelenke haben mir weh getan also viel Joggen schon mal aus. Die Leute, die mit Stöcken rumgelaufen sind, fand ich eher lächerlich… Bis ich dann jemanden gesehen habe, der es „richtig“ gemacht hat.

 

Ich informierte mich was es mit dem Laufen am Stock auf sich hat und war begeistert, dass es sich nicht um eine Fortbewegungsmethode für alte Menschen sondern um tatsächlich eine sportliche Aktivität handelte.

Gemeinsam den inneren Schweinehund entkommen

Der Entschluss war schnell gefasst, ich wollte es lernen und machte eine Ausbildung zum Nordic Walking Basic Instruktor. Schnell wurde klar, wie sehr es meine Gelenke entlastete.

 

Ich war deutlich schneller unterwegs (was vor allem meine Hunde zu schätzen wussten). In mein Konzept passte es auch und ich entwickelte das Nordic Walking für Hund und Halter.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.